Martin Grütter · Komponist
Martin Grütter · Komponist
Martin Grütter
Komponist

Schakal

für zwei Trompeten, Horn, Posaune und Tuba (oder Fagott) – szenische Version

Nächste Aufführungen des Schakals:

  • 21. März 2018, Sendung – Radio România
Uraufführung am 29. November 2015
Inszenierung: Irina Rubina, Bühnenbild: Hannah Ebenau

Programmhefttext:

Niemand, so den Schakal gesehn hat, erlebt den nächsten Neumond. Der Schakal ist der Nachfahr der Nacht. Er jagt allein, frisst allein, heult allein. Er ist ein Gott und macht dich zum Gott. Er streift im Mondlicht durch die westliche Wüste. Er folgt den Schwingen des Tods. Er liebt das süße Aas. Er liebt auch dich. Gib dich ihm hin – oder flieh!

Blick in die Partitur (mit exakter Besetzung und Legende):

Blick in die Partitur (mit exakter Besetzung und Legende)